Über Jürgen Fischer

Jürgen U. Fischer wurde 1946 in Halle an der Saale geboren und wuchs in Braunschweig auf. Von 1972 bis 1977 studierte er bei Prof. Karl Storch in Hamburg Malerei.

Beruflich anderweitig engagiert konnte er sich den Luxus erlauben, sich frei von materiellen Zwängen zu entwickeln.

In seinen kraftvollen, großformatigen Bildern versucht er, sich den Begriffen Leben und Tod zu nähern und den philosophischen Hintergrund sichtbar zu machen. Der philosophische Gedanke und die daraus folgende Definition des Lebensbegriffs sind das zentrale Thema seines Werks, das sich in vierzig Jahren kontinuierlicher künstlerischer Arbeit entfaltet hat. Die organische Verbindung von Vision und adäquater Technik, der inhaltllich-spirituelle und der formal-technische Aspekt sind dabei untrennbar verbunden und lassen Arbeiten von großer Ruhe und Kraft entstehen.

Seine Arbeiten fordern vom Betrachter die intensive Auseinandersetzung mit dem Bild, das Öffnen der Sinne für die Ausstrahlung und das Einlassen auf den Gedanken hinter dem Sichtbaren.

Jürgen U. Fischer lebt und arbeitet in München.